Das neue Familien-Erlebnisland Oskarshausen in Freital feiert Ende November offizielle Eröffnung.

Mit dem sprichwörtlichen Frechdachs hat der Name Oskarshausen wenig zu tun – außer vielleicht, dass so mancher kecke Junge dort auf Entdeckungsreise geht. Namensgeber des neuen Freitaler Erlebnislandes ist laut Geschäftsführer Christian Wehlan ein gewisser erfinderischer Stuhlbauer aus Rabenau. Denn wie er sollen die Besucher erkunden, probieren und tüfteln.
„Dafür haben wir viele ausgefallene Details eingebaut.“

In Oskarshausen sei vieles anders als außerhalb, sagt auch Theresa Thamme vom Marketing – kindlicher, verspielter, manchmal verkehrt herum. Überraschende Details sollen bei den Besuchern immer neue Aha-Effekte erzeugen. Denn wer erwartet schon Fußabdrücke im frischen Beton, Waschbecken in Ölfässern oder Maurerkellen als Klopapierhalter? Handwerk und Bau ziehen sich wie ein roter Faden durch das Areal. Im rund 4 000 Quadratmeter großen Innenbereich kann man unter anderem Keramik formen und bemalen, Stoffe bedrucken oder Holz bearbeiten – Letzteres übrigens in Zusammenarbeit mit dem Stuhlbaumuseum Rabenau. Draußen wird das Thema durch ein Baustellen-Labyrinth und einen Sandspielplatz aufgenommen. Und es findet sich dort noch ein Bezug zur regionalen Bergbautradition: In einem Mini-Stollen können junge Schatzsucher nach „Gold“ graben.
Zu den Besonderheiten von Oskarshausen zählen auch ein Kino, das gerade in der Vorweihnachtszeit gleichfalls als Puppentheater genutzt werden kann, und eine Bücherecke als Rückzugsort inmitten des fröhlichen Treibens. „Beides wird auch den Erwachsenen Freude machen“, ist sich Wehlan sicher, „ebenso wie die Verkaufsstände mit vorwiegend sächsischen Produkten und der Gastro-Bereich, in dem die Speisen frisch zubereitet werden.“

Darüber hinaus gibt es jede Menge Gelegenheiten zum Toben und Kräftemessen: innen vor allem im kunterbunten Spiele- und Kletterland mit Netzen, Seilen, Röhrenrutschen und einem Kleinkindbereich, draußen beispielsweise mit Sprungkissen, Balancespielen und Kletterspinne. Eine Renaissance erleben auch so beliebte Klassiker wie Riesenschach, Murmelbahn und Ponyreiten. „Im Frühjahr soll noch ein Hindernisparcours entstehen“, kündigt Wehlan an.
Richtig fertig, so der Geschäftsführer, wird Oskarshausen nie sein – Besucherwünsche und neue Ideen der Gestalter sollen immer wieder für Veränderung sorgen. In seinen Kindern hat der dreifache Familienvater dabei die besten Berater.

„Die Geschichte um den Namensgeber wird ebenfalls weiterentwickelt“, ergänzt Theresa Thamm. „Oskar soll Gesicht und Gestalt bekommen.“
Im neuen Freitaler Familien-Erlebnisland gibt es übrigens keinen Pauschaleintritt: Jeder entscheidet selbst, ob und wie viele kostenpflichtige Attraktionen er nutzen möchte. Die offizielle Einweihung ist für Ende November geplant. Bis dahin läuft eine „Schnupperphase“ mit eingeschränkten Öffnungszeiten.

Weitere Infos:
– Burgker Straße 39, 01705 Freital (Gelände des ehemaligen Real-Marktes)
– Anreise aus Dresden z. B. mit der Buslinie B ab Coschütz (Haltestelle Windbergallee)
www.oskarshausen.de

Text: Birgit Hilbig, Foto: PR

Artikelarchiv:

  • Kinder spielen im Sommer mit Hula-Hoop-Reifen (Foto: fotolia.de © Robert Kneschke)

Juhu, endlich Sommer! Lass uns draußen spielen!

Auf den Spielplätzen locken Rutsche, Schaukel und Sandkasten. Auch zum Klettern, Wippen und Balancieren stehen attraktive Geräte bereit. Was tun, wenn man die vor seinem Mietshaus oder im eigenen Garten aber nicht hat? Auch auf einem kurzen Rasen, ja selbst auf dem kargen Fußweg bis hin zum versiegelten Hof [...]

  • Mädchen pflückt Erdbeeren (Foto: www.istockphoto.com © FamVeld)

Beerenlese

Selbstpflücken in Dresden und Umland Besonders für Kinder ist es ein großartiges Erlebnis, die süßen Früchte selbst zu ernten. Frischer kann man Obst nicht auf den Tisch bringen. Wusstet ihr schon? Von wegen Beeren! Erdbeeren sind Sammelnussfrüchte. Als Nüsse werden die gelben Körnchen auf der Oberfläche der Erdbeere bezeichnet. [...]

  • Foto: www.istockphoto.com©robertprzybysz

Schiefe Zähne? Kein Problem!

Wie Zahnfehlstellungen behandelt werden. Schiefe Zähne werden von Zahnärzten nicht als kleiner Schönheitsfehler abgetan. Eine Zahnfehlstellung kann negative Folgen haben, denn wenn die Kiefer nicht korrekt aufeinanderbeißen, kann es zu Fehl- und Überbelastungen führen, zu Verspannungen der Gesichts- und Kaumuskulatur, aber auch zur Beeinträchtigung der Aussprache. „Ziel einer kieferorthopädischen [...]

Fit für die Saison

Im Frühling braucht das Fahrrad eine gründliche Inspektion. Egal, ob das Fahrrad im Winter im Einsatz war oder jetzt erst wieder aus dem Keller geholt wird: Eine gründliche Reinigung und Pflege sind zum Saisonbeginn fällig. Dafür sollte man sich Zeit nehmen und nicht erst am Tag der ersten Ausfahrt [...]

  • Hochseilgarten Moritzburg (Foto: PR)

Erzähler, Gaukler, Barden

Der Hochseilgarten am Mittelteich Moritzburg lädt am 25. Mai zum Märchenpicknick ein. Mehr als 100 Märchen kann Kerstin Otto aus dem Gedächtnis erzählen – eine Kostprobe gibt die Gewinnerin der „Goldenen Spindel“ am 25. Mai im Hochseilgarten am Mittelteich. Ihre Kollegen legen das Thema Märchen etwas weniger traditionell aus. [...]

  • Sport- und Familientag (Foto: joruba@123rf.com)

Eine Wohnung mit sieben Zimmern

Die Dresdner Wohnungsgenossenschaften laden am 19. Mai auf die Cockerwiese ein. Am 19. Mai wird die Cockerwiese zur riesigen Wohnung: In sieben symbolischen Zimmern und einem Hof warten jede Menge Spielangebote und Sportarten sowie Mitmach- und Bastelaktionen auf die Gäste des Sport- und Familientages der Dresdner Wohnungsgenossenschaften. Im Badezimmer [...]

Frühblüher und Grasfrösche

Aufmerksame Wanderer können gerade zur Osterzeit im Trebnitzgrund viel entdecken. Wenn die Bäume noch keine Blätter tragen und am Boden das erste zarte Grün sprießt, hat eine Wanderung durch den Trebnitzgrund einen besonderen Reiz. Denn im Vorjahreslaub fallen selbst die schüchternsten Pflänzchen ins Auge, und das lichte Geäst gibt [...]

  • Tembo (rechts) hat sich in Dresden gut eingelebt. Foto Marion Doering

Tembo lernt noch

Der Elefantenbulle hat sich im Dresdner Zoo gut eingelebt – nur für die Kühe interessiert er sich bisher wenig. Tembo scheint sich in Dresden pudelwohl zu fühlen: Der Elefantenbulle aus dem Tierpark Berlin hat seit seiner Ankunft im November schon ordentlich zugelegt und wirkt ausgeglichen und entspannt. Revierleiter Ronny [...]

Klingendes Geschenk

Das Young ClassX Musikmobil bringt Schüler kostenlos zu Dresdner Kulturangeboten. „Hurra, wir fahren mit dem Musikmobil in die Semperoper!“, ruft ein Junge, als die Zweitklässler in Freital einsteigen. „Unterricht auf Rädern“, freut sich auch die Lehrerin. Denn was an dem modernen Bus dransteht, ist auch drin: Musik. Mit Recorder [...]

Farbenreiche Klangwelten

Im KlangLabor von Andrea Dorschner trifft Harfenspiel auf moderne Malerei und freie Improvisation zum Mitmusizieren für alle. Farben und Klänge aller Art treffen im Pieschener „KlangLabor“ aufeinander. Durch das große Schaufenster des ehemaligen Kosmetiksalons sieht man farbenfrohe Musikerbildnisse, Ölbilder und Zeichnungen. Gemalt hat sie der aus England stammende Künstler [...]